Springe zum Inhalt

Geistreiche Bemerkungen vom 06.01.2008

Die wertvollste aller Fähigkeiten ist die, auf ein zweites Wort verzichten zu können, wo eines genügt.
Thomas Jefferson, 3. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1743 - 1826)

Zwei Mächte gehen durch die Welt, Geist und Degen, aber der Geist ist der Mächtigere von beiden.
Napoleon I.

Wenn erstmal alles im Eimer ist, findet man es besser wieder.
Unbekannt

Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt.
Christian Morgenstern

Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.
Georg Lichtenberg, Georg Christoph Lichtenberg, dt. Physiker u. 'Meister des Aphorismus', 1742 - 1799

Die Menschen sind nicht immer, was sie scheinen... Doch selten etwas Besseres.
Gotthold Ephraim Lessing, dt. Schriftsteller, Kritiker u. Philosoph der Aufklärung, 1729 - 1781

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, dass man überhaupt eine hat.
Heinrich Heine, Harry Heine, dt. Dichter, Erzähler u. Romancier, ('Deutschland - ein Wintermärchen'), 1797 - 1856

Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat, der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte...
Berthold Auerbach, Moses Baruch Auerbacher, dt. Schriftsteller, 1812 - 1882

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.