Springe zum Inhalt

Geistreiche Bemerkungen vom 23.08.2009

Die Vernünftigen halten bloß durch, die Leidenschaftlichen leben.
Nicholas Chamfort, Sébastien Roch Nicolas, französischer Schriftsteller, 1740 - 1794

Der Beginn aller Wissenschaften ist das Erstaunen, dass die Dinge sind, wie sie sind.
Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 - 322 v. Chr.

Man kann sich das Leben auch durch zu großen Ernst verscherzen.
Peter Sirius, Otto Kimmig, deutscher Dichter und Aphoristiker, 1858 - 1913

Es ist nichts schrecklicher als eine tätige Unwissenheit.
Johann Wolfgang von Goethe

Wem nicht wenig genügt, den macht kein Reichtum satt.
Christoph Martin Wieland, dt. Schriftsteller, 1733 - 1813

Über nichts regen sich die Leute so sehr auf, wie gerade über die Dinge, die sie gar nichts angehen.
Albert Schweitzer, dt.-frz. Arzt, Theologe, Musiker u. Kulturphilosoph, 1951 Friedenspreis, 1952 Nobelpreis, 1875 - 1965

Wer nach allen Seiten immer nur lächelt, bekommt nichts als Falten im Gesicht.
Arakceev, Aleksej Andreevic, russ. General und Staatsmann

Nur der blickt heiter, der vorwärts schaut.
Edmund Burke, irisch. Schriftsteller, 1729 - 1797

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.