Geistreiche Bemerkungen vom 03.02.2008

Morgen fällst du über die Brocken, die du heute hingeschmissen hast.
Peter E. Schumacher, dt. Publizist u. Aphorismensammler, geb. 1941

Wo Klugheit gilt, da schafft Gewalt nichts.
Herodot

Oft wird man auf seine Erfolge erst durch das neiderfüllte Verhalten einiger Mitmenschen aufmerksam gemacht.
Elfriede Hablé, österr. Aphoristikerin u. Musikerin, geb. 1934

Menschen, die davon leben, etwas in Ordnung zu bringen, haben nichts dagegen, dass es drunter und drüber geht.
William Hazlitt, brit. Schriftsteller, 1778 - 1830

Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum.
Marcus Aurelius (26.04.0121 - 17.03.0180) römischer Kaiser

Es gibt ein Zeichen für Weisheit... gute Laune, die anhält...
Michel Eyquem de Montaigne, frz. Philosoph u. Essayist, 1533 - 1592

Das Leben ist eine Tragödie für die, die fühlen, und eine Komödie für die, die denken.
Jean de la Bruyère, frz. Moral-Philosoph u. Schriftsteller, 1645 - 1696

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.
E. T. A. Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.