Geistreiche Bemerkungen vom 25.04.2010

Abwarten heißt, dass wir Gott zutrauen, dass er weiß, was er tut.
Ambrose Bierce, Ambrose Gwinnett Bierce, amerikan. Journalist u. Satiriker, ('The Devil's Dictionary'), genannt 'Bitter Pierce', 1842 - 1914

Werde nicht müde Gutes zu tun, dann blüht dir dein eigenes Glück.
I. Kunath, dt. Schriftstellerin, Schwerpunkt: Gedichte & Aphorismen, geb. 1980

Für Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung.
Marcel Pagnol, frz. Dramatiker, 1895 - 1974

Mit gewöhnlicher Begabung und ungewöhnlicher Beharrlichkeit kann man alles erreichen.
Sir Thomas Buxton, Thomas Fowell Buxton, 1st Baronet, brit. Politiker, 1786 - 1845

Alles, was zu Herzen gehen soll, muss von Herzen kommen.
Jean-Jaques Rousseau, frz.schweiz. Moralphilosoph, Dichter u. Musiker, 1712 - 1778

Die Strafe des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er selbst niemandem mehr glauben kann.
George Bernard Shaw

Wenn Medizin nicht schadet, soll man doch froh sein und nicht obendrein noch verlangen, dass sie etwas nütze.
Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais, frz. Dramatiker, ('Der Barbier von Sevilla', 'Figaros Hochzeit'), 1732 - 1799

Berechnende Menschen sind unkalkulierbar.
Peter E. Schumacher, dt. Publizist u. Aphorismensammler, geb. 1941

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.