Monatsrückblick ungeschriebener Artikel

Gedankensplitter, die es (bisher) noch nicht in die Langform eines Blogbeitrages geschafft haben (05/2010):

  • In einem Blog ist mir der Begriff "Me-Time" unter gekommen. Selbst bei weitgehender Vermeidung von Anglizismen könnte man den Begriff in den Wortschatz aufnehmen, da "Zeit für sich selbst" irgendwie ganz schön lang ist.
  • Wenn ich mir die Nachrichten so ansehe, stellt sich mir die Frage, was in der heutigen Zeit im weiten Feld der Politik nicht schief läuft.
 

6 Gedanken zu „Monatsrückblick ungeschriebener Artikel

  1. Katharina vom Tanneneck

    Es sind schon ein paar Experten darunter, die wir leider viel zu schlecht bezahlen. Die sollten den Eid schwören und gegen die Politiker ausgetauscht werden. Ob Lobbyist oder Politiker, die nehmen sich nichts! Uns nehmen sie allerdings sehr viel!
    Schönes Wochenende!

    Antworten
    1. DirkNB

      Es gibt schon Unterschiede zwischen Lobbyisten und Politikern. Erstere stehen zum Beispiel seltenst in der Öffentlichkeit. Dafür haben sie mehr Einfluss auf das, was die Politik macht als die Politiker. 😉

      Antworten
  2. Katharina vom Tanneneck

    Woww ... genau so ist es! Ich meinte es allerdings etwas anders. Wir sollten die Experten unter Eid nehmen, sie gut bezahlen und schon hätten wir einige Sorgen weniger! In der Politik sitzen nur Leute, die blenden, nicht viel können und uns an den Rand des Ruins bringen. Natürlich gibt es hier auch ein paar Ausnahmen aber die muß man mit der Lupe suchen! Was in den letzten Jahren an unserem Grundgesetz geändert wurde, das wurde die letzten 30 Jahre nicht geändert!

    Antworten
    1. DirkNB

      Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob unsere Politiker wirklich Experten als Berater haben, ich fürchte, dass 95% der Berater Lobbyisten sind. Und die 5% echten Experten werden noch dringend gesucht. 😉

      Antworten
  3. Katharina vom Tanneneck

    In der Politik läuft momentan doch alles schief! Unsere Politiker sind Leute, die sich von Experten beraten lassen. Besser wäre, wir hätten die Experten in der Politik.
    Me time ist meine Zeit und die nutze ich ganz alleine für mich 🙂

    Antworten
    1. DirkNB

      Sind das wirklich Experten? Und wenn ja, wo drin?
      Sind die "Berater" nicht eher Lobbyisten, die nur versuchen, die Interessen ihrer Geldgeber durchzusetzen?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.