Springe zum Inhalt

Geistreiche Bemerkungen vom 04.07.2010

Man muss viel gelernt haben, um nach dem fragen zu können, was man nicht weiß.
Jean-Jaques Rousseau, frz.schweiz. Moralphilosoph, Dichter u. Musiker, 1712 - 1778

Die Satire ist ein Spiegel, in dem der Betrachter alle anderen Gesichter erkennt, nur das eigene nicht.
Jonathan Swift, irisch. Erzähler, Moralkritiker u. Theologe, ('Gullivers Reisen'), 1667 - 1745

Mädchen lernen leichter fühlen, als die Männer denken.
Voltaire, François-Marie Arouet, frz. Schriftsteller, Philosoph u. Historiker, 1694 - 1778

Auch jede Kehrseite hat ihre Kehrseite.
aus Japan

Es ist besser, einen leeren Geldbeutel zu haben, als an einer leeren Seele zu leiden.
William Pitt, William Pitt, 1. Earl of Chatham, brit. Premierminister, 1708 - 1778

Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.
Marie von Ebner-Eschenbach, Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österr. Erzählerin, Novellistin u. Aphoristikerin, wurde 1900 erste Ehrendoktorin der Wiener Universität, 1830 - 1916

Was bei der Jugend wie Grausamkeit aussieht, ist meistens Ehrlichkeit.
Jean Cocteau

Gedanken, die uns kommen, sind besser als solche, die wir uns machen.
Joseph Joubert, frz. Moralist u. Essayist, 1754 - 1824

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.