Springe zum Inhalt

Der Krimi ist Käse

Wer kennt sie nicht, die Fragen aus den TV-Krimis: Was haben sie am 23. Mai 1996, nachmittags gegen 14 Uhr gemacht? Woher soll ich das noch wissen, wir schreiben mittlerweile das Jahr 2010! Oder: "Wo waren sie in der Nacht vom 11. auf den 15. Mai?" "Im Bett." "Zeugen?" "Ich habe es zumindest probiert."

"Harry, hol schon mal den Wagen." Ein Zitat, dass so in der Serie gar nicht vorkam. Aber ich verzettel' mich. So will ich die Frage stellen, wegen derer ich diesen Beitrag überhaupt schrieb: Was passiert am 11. Oktober 2010 um 23 Uhr 08 Minuten und 54 Sekunden? Ich weiß es nicht. Jedenfalls noch nicht. Aber wie jede gute Frage beantwortet diese sich auch irgendwann von allein, genauer am 11.10.10 eine knappe Stunde vor Mitternacht.

Wieso ich gerade nach diesem Zeitpunkt frage? Man soll ja Fragen nicht mit einer Gegenfrage beantworten, aber diesmal ist es hilfreich, wenn ich die Ursprungsfrage genauer formuliere: Was passiert mit diesem abgepackten Scheibenkäse am 11. Oktober 2010, 23:08:54 Uhr?

Was passiert zu diesem Zeitpunkt?

10 Gedanken zu „Der Krimi ist Käse

  1. Katharina vom Tanneneck

    Da stimme ich Dir voll zu! Allerdings ist beim Wein nicht der Fall! Zumindest nicht hier in MV! Ich bekomme meinen Lieblingswein, wesentlich günstiger und er schmeckt hervorragend! Beim Käse ist das leider nicht so. Es liegt wohl am Klima! Fol Epi scxhmeckt in Spanien auch wesentlich besser als in Deutschland.

    Antworten
    1. DirkNB

      Das wird wohl auch mit der Lagerfähigkeit zu tun haben. Gerade die weichen Käse sind hier von Natur aus benachteiligt. Und dann die Unsitte, Käse in Scheiben anzubieten. Als ob die Leute keine Messer im Haus hätten. Wer da genau hinsieht, wird feststellen, das nicht alles, was da als Käse herkommt, welcher ist. "Sooo dick müssen sie sein!"-Käse ist eine Schmelzkäsezubereitung, also sowas wie Scheibletten, nur nicht einzeln folienverpackt. Und da gibt es einige Beispiele, wo der Grundkäse ein echter ist, die Varianten mit Kräutern, Rauch und anderem drin sind dann aber Schmelzkäse.

      Antworten
  2. Katharina vom Tanneneck

    Hi Dirk, ich weiß, Du bist nicht bösartig und ich meine auch nicht die Spanschachteln mit Käse aus dem Discounter! Die hätte ich ja nun schon gefunden! Ich habe diesen Käse noch nirgendwo in Deutschland in einem Geschäft entdeckt. Ich habe ihn im Elsass gekauft, er war nicht billig aber er schmeckte einfach köstlich. Sicher werde ich irgendwann einmal wieder den Elsass besuchen und mir diesen Käse kaufen. Spätestens wenn ich wieder in meine alte Heimat fahre. Dort, im Elsass, kann man sehr gut essen und bekommt so manche Delikatessen, die man hier vergeblich sucht. L’ami du chambertin kommt meinem Käse sehr nahe. Danke, vielleicht bekomme ich ihn irgendwo und er schmeckt genau so gut. Schön wäre es! 🙂

    Antworten
    1. DirkNB

      Spätestens die Fahrt ins Elsass nur wegen des Käses macht diesen auch nicht billiger. Aber so ist das mit den regionalen Spezialitäten: Die schmecken am besten nur dort, wo sie herkommen. So wird auch was für die Tourismuswirtschaft getan. Beim Landwein soll es wohl auch so sein.

      Antworten
  3. Katharina vom Tanneneck

    Aber manche Sorten gibt es hier leider gar nicht und das finde ich sehr bedauernswert. So träume ich weiter und warte auf meinen Lieblingskäse. Schlimm ist, ich weiß nicht einmal wie er heißt. Ich hatte keine Ahnung, dass es irgendwann einmal wichtig wäre. Aber den Geschmack, den habe ich immer noch in Erinnerung. Ein französischer Weichkäse in einem runden Spankörbchen.

    Antworten
    1. DirkNB

      Wenn ich jetzt bösartig wäre, würde ich jetzt schreiben, dass es bei meinem bevorzugten Discounter (nur wegen seiner Lage bevorzugt) einen französischen Camenbert in einer Spanschachtel gibt.
      Ich werde mal mein großes Lebensmittelbuch befragen, erinnere ich mich doch dunkel an einen Käse, der auch in einer Spanschachtel reift.

      Update: *böse* Diesen Ofenkäse, den man immer "mach's nochmal" soll, gibt es doch auch in der Holzschachtel ...

      Update II: Mein schlaues Buch zeigte nur zwei spanschachtelbedingende Käse: Vacherin mont d'or (Span aus Tanne, aromabeisteuernd, wellige Oberfläche, rotbräunliche Flora, Verkauf nur zwischen September und März) und L'ami du chambertin (wellig geriffelte Oberfläche, gelblichbraune Rinde, sehr weich).

      Antworten
  4. Katharina vom Tanneneck

    Klar, solchen Käse gibt es natürlich auch! Ich habe auch Käse vom Discounter zu Hause. Aber eigentlich nur, damit ich Reserve habe. Am liebsten mag ich Käse, frisch aus einem Käsefachgeschäft und nicht in Folie verpackt. Da er leider nicht so lange haltbar ist und ich am Ende der Welt lebe, gönne ich mir dies nur wenn ich gerade mal einkaufen war. Die Auswahl ist leider nicht sehr groß aber irgend etwas finde ich immer! 🙂

    Antworten
    1. DirkNB

      Wenn die Qualität gut ist, brauche ich keine große Auswahl. Mir reicht dann die wechselnde Angebotspalette, da ja auch Käse ein jahreszeitliches Produkt sein kann.

      Antworten
  5. Katharina vom Tanneneck

    Das ist doch ganz einfach! Das Verfallsdatum ist abgelaufen und spätestens jetzt solltest Du ihn verspeisen! Es steht doch da: mindestens ... oder? Der Käse ist also noch nicht schlecht! Die Uhrzeit, da vermute ich mal, um diese Uhrzeit wurde er verpackt! Auf jeden Fall, sollte er nicht mehr verkauft werden, sondern an eine Tafel gespendet werden. 14 Tage später ist dieser Käse immer noch genießbar! Wo hast Du eigentlich diesen alten Käse gekauft? Normalerweise ist er sehr lange haltbar! Ich schaue immer auf das Datum beim Kauf! Mir ist da aufgefallen, der Frische liegt oft oben und der Ältere unten! Bei meinem Arbeitgeber galt immer, first in - first out! Wir haben allerdings keinen Käse hergestellt, sondern Produkte aus der Chemie. Es kann hier also nur an schlechter Bezahlung oder Faulheit liegen!

    Antworten
    1. DirkNB

      Es war ein Discounter-Produkt, dass muss ich zugeben. Außerdem lag das Bild auch schon ein paar Tage rum. 😉
      Sicher kann man Käse prinzipiell auch frischer kaufen, aber mir fällt mindestens ein Ranzmilchprodukt ein, wo ich mich beim Erwerb um eine Nähe des MHD freue. Der ist mit einer "Reifeuhr" bedruckt, die anzeigt, wann er welche Konsistenz hat. Ich mag ihn so, wie er kurz vorm MHD ist.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.