Springe zum Inhalt

Geistreiche Bemerkungen vom 26.10.2008

Schließe die Augen, dann siehst du weiter.
Peter E. Schumacher, dt. Publizist u. Aphorismensammler, geb. 1941

Einfaches Handeln, folgerecht durchgeführt, wird am sichersten das Ziel erreichen.
Helmut Graf von Moltke, Helmuth Karl Bernhard Graf von Moltke, dt. Politiker, 1800 - 1891

In der Nase verliert der erhobene Zeigefinger an Bedeutung.
Art van Rheyn, niederrheinischer Dichter, 1939 - 2005

"Leben ist nicht genug," sagte der Schmetterling. "Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu."
Hans Christian Andersen, dän. Dichter, 1805 - 1875

Das Gedächtnis ist ein sonderbares Sieb: Es behält das Gute von uns und die Fehler der anderen.
Wieslaw Brudzinski, poln. Aphoristiker, geb. 1920

Behandle die Fehler von anderen mit ebensoviel Milde wie deine eigenen.
aus China

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France (16.04.1844 - 12.10.1924) frz. Schriftsteller und Nobelpreisträger (Literatur 1921)

Wer eine rasche Zunge hat, sollte wenigstens langsam denken.
aus Griechenland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.