Springe zum Inhalt

Geistreiche Bemerkungen vom 15.01.2012

Lasst uns den Augenblick genießen, dass wir nicht merken, wie die Zeit vergeht.
Friedrich Löchner, dt. Pädagoge, geb. 1915

Wer Reue zeigt, den soll man nicht an seine früheren Sünden erinnern.
Jüdisches Sprichwort

Ausführungsbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt.
Abraham Lincoln

Eine Entschuldigung ist ein gutes Mittel, das letzte Wort zu haben.
Peter E. Schumacher, dt. Publizist u. Aphorismensammler, geb. 1941

Beim Klatsch kommt es nicht auf den Kern der Sache an, sondern allein auf die Einzelheiten.
Grethe Weiser

Je mehr Liebe man gibt, desto mehr besitzt man davon.
Rainer Maria Rilke, René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke, österr. Erzähler u. Lyriker, 1875 - 1926

Ich verschiebe niemals auf morgen, was sich auch übermorgen erledigen lässt.
Oscar Wilde, Oscar Fingall O'Flahertie Wills, irisch. Lyriker, Dramatiker u. Bühnenautor, (1891 'Das Bildnis des Dorian Gray'), 1854 - 1900

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Mass, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Massstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch.
George Bernard Shaw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.