Geistreiche Bemerkungen vom 10.06.2012

Wer neidet, ist blind. Wer hasst, ist taub. Wer zürnt, der lahmt. Nur wer liebt, hat keine Gebrechen.
aus Griechenland

Ein Hafen ist ein Ort, wo Schiffe vor Stürmen Schutz suchen und sich der Willkür des Zolls ausliefern.
Ambrose Bierce, Ambrose Gwinnett Bierce, amerikan. Journalist u. Satiriker, ('The Devil‘s Dictionary'), genannt 'Bitter Pierce', 1842 - 1914

Das Lesen im Bett zeugt von völliger Hingabe an die Kunst: Man überlässt es dem Dichter, wann man einschläft.
Ernst R. Hauschka

Nie ist aufrechte Haltung wichtiger, als wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
Karl-Heinz Karius, dt. Werbeberater, geb. 1935

Auf dem Weg durchs Leben kann man den Wind nicht immer im Rücken haben.
aus Irland

Unter Regenschirmen gehen Pessimisten, die Recht behalten haben.
Klaus Klages, dt. Gebrauchsphilosoph u. Abreißkalenderverleger ('Kuno Klabotschke'), geb. 1938

Vorurteile sind wie ein Blumenstrauß, den man wenigstens von Zeit zu Zeit neu arrangieren sollte.
Luther Burbank, amerikan. Pflanzen-Züchter, 1849 - 1926

Wann immer ich zwei Übeln gegenüberstehe, wende ich mich dem zu, das ich noch nicht ausprobiert habe.
Mae West

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.