Springe zum Inhalt

Geistreiche Bemerkungen vom 28.12.2008

Weihnachten ist, wenn die Herzen überlaufen - und die Mülleimer.
Werner Mitsch, dt. Aphoristiker, geb. 1936

Endet erst die Weihnachtszeit, ist der Sommer nicht mehr weit.
norddeutsche Bauernregel

Die ganze Dunkelheit der Welt reicht nicht aus, das Licht einer einzigen Kerze zu löschen.
Prof. Dr. Roman Herzog, 7. Bundespräsident der BRD, geb. 1934

Was die Schelme nicht stehlen, das verderben die Narren.
Annette von Droste-Hülshoff, Elisabeth Anna Freiin Droste zu Hülshoff, dt. Dichterin, 1797 - 1848

Der Sprechende mag ein Narr sein. Hauptsache, der Zuhörer ist weise.
Laotse, Laozi, chin. Philosoph, Begründer des Taoismus

Wenn du im Recht bist, kannst du es dir leisten, die Ruhe zu bewahren und wenn du im Unrecht bist, kannst du es dir nicht leisten, sie zu verlieren.
Mahatma Gandhi, Mohandas Karamchand Gandhi, ind. Rechtsanwalt, Staatsmann u. Reformer, 1869 - 1948

Wir haben nicht positiv, wir haben ehrlich zu sein.
Friedrich Dürrenmatt, Friedrich Josef Dürrenmatt, schweiz. Graphiker, Erzähler, Kritiker u. Satiriker, 1986 Georg-Büchner Literatur-Preis, 1921 - 1990

Frauen, die die gleichen Rechte wie Männer fordern, sind auf jeden Fall bemerkenswert genügsam.
Henning Venske, dt. Schauspieler, Kabarettist, Radio- u. TV-Moderator, geb. 1939

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.