Geistreiche Bemerkungen vom 18.11.2012

Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, ist seelisch bereits tot.
Albert Einstein

Der Sinn empfängt von den Worten seine Würde, anstatt sie ihnen zu geben.
Blaise Pascal, frz. Philosoph, Mathematiker u. Physiker, Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung, 1623 - 1662

Ich verstehe die Faszination nicht, die von Columbus ausgeht. Amerika ist so riesengroß - man konnte es gar nicht verfehlen.
Jacques Tati, Jacques Tatischeff, frz. Schauspieler u. Regisseur, Oscar-Preisträger, 1909 - 1982

In jedem Menschen steckt etwas Gutes. Nur bleibt es bei vielen irgendwo stecken.
Ernst Ferstl, österr. Lehrer, Dichter u. Aphoristiker, geb. 1955

Freundschaft ist eine Perle, für die du sehr tief tauchen musst.
Roswitha Bloch, dt. Lyrikerin, Aphoristikerin, Dozentin u. Lektorin, ('Wie man sich bettet, so liest man'), geb. 1957

Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.
Erskine Caldwell, Erskine Preston Caldwell, amerikan. Schriftsteller, ('Die Tabakstraße', 'Gottes kleiner Acker'), 1903 - 1987

Wenn ein Mann zurückweicht, weicht er zurück. Eine Frau weicht nur zurück, um besser Anlauf nehmen zu können.
Zsa Zsa Gabor, Zsuzsanna Gábor Sari, ungar. Schauspielerin, ('König der Hochstapler'), 1936 'Miss Ungarn', geb. 1917

Wer keine Freude an der Welt hat, an dem wird die Welt auch keine Freude haben.
Berthold Auerbach, Moses Baruch Auerbacher, dt. Schriftsteller, 1812 - 1882

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.