Geistreiche Bemerkungen vom 03.02.2012

Eigene Grenzen sind da, um überschritten, fremde, um respektiert zu werden.
Peter E. Schumacher, Peter Egon Schumacher, dt. Publizist u. Aphorismensammler, geb. 1941

Jedes Wort, das aus dem Herzen kommt, kann zu einem Zauberwort werden.
Ernst Ferstl, österr. Lehrer, Dichter u. Aphoristiker, geb. 1955

Der Mensch, der dir ohne dich zu berühren, ohne mit dir zu sprechen, ein Lächeln ins Gesicht zaubert, sollte der sein, dem du dein Herz schenkst.
aus Japan

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.
Konfuzius

Störe Deinen Feind nie, wenn er gerade Fehler macht.
Napolèon Bonaparte, Napoleone Buonaparte, frz. Politiker u. Feldherr, 1769 – 1821

Charme ist Charakter, der sich von seiner schönsten Seite zeigt.
Prof. Dr. Lothar Schmidt, dt. Politologe, Aphoristiker u. Schriftsteller, geb. 1922

Im Denken verläßt sich gern einer auf den andern.
Johann Jakob Mohr, dt. Pädagoge u. Dramatiker, 1824 – 1886

Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.
Winston Churchill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>