Geistreiche Bemerkungen vom 31.03.2013

Wer verzichtet und nachgibt, ist immer beliebt bei denen, die davon profitieren.
Sir Winston Churchill, Sir Winston Leonard Spencer Churchill, brit. Kriegsberichterstatter u. Premierminister, 1953 Nobelpreis für Literatur, 1874 - 1965

Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste Misstrauensvotum gegen den lieben Gott.
Karl Kraus, österr. Schriftsteller, Herausgeber, Zeitkritiker, Dramatiker u. Aphoristiker, 1874 - 1936

In dieser Welt gibt es nur zwei Tragödien. Die eine ist, nicht zu bekommen, was man möchte, und die andere ist, es zu bekommen.
Oscar Wilde, Oscar Fingall O'Flahertie Wills, irisch. Lyriker, Dramatiker u. Bühnenautor, (1891 'Das Bildnis des Dorian Gray'), 1854 - 1900

Nichts gewinnt so sehr durch das Alter wie Brennholz, Wein, Freundschaften und Bücher.
Sir Francis Bacon, Sir Francis Bacon, Lord von Verulam and Viscount St. Albans, brit. Philosoph, Essayist u. Staatsmann, entwarf die Methodologie der Wissenschaften, 1561 - 1626

Nach Veränderung rufen alle, die sich langweilen.
Søren Kierkegaard, Søren Aabye Kierkegaard, dän. Philosoph, Theologe u. Schriftsteller, 1813 - 1855

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
Marcus Tullius Cicero

Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden.
Alexander Solschenizyn

Kindern und Uhren dürfen nicht ständig aufgezogen werden: man muss sie auch mal gehen lassen.
Jean Paul, Johann Paul Friedrich Richter, dt. Dichter, 1763 - 1825

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.