Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.
Victor Hugo

Der Unterschied zwischen Gott und den Historikern besteht hauptsächlich darin, dass Gott die Vergangenheit nicht mehr ändern kann.
Samuel Butler

Es gibt hohe Stellungen, die man am leichtesten in gebückter Haltung erreicht.
Robert Lembke

Der Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.
James Russell Lowell

Ausführungsbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt.
Abraham Lincoln

Die meisten Menschen sind unglücklich, weil sie vom Glück zu viel verlangen. Der Ehrgeiz ist der größte Feind des Glücks, denn er macht blind.
Jean-Paul Belmondo

Wahrheit ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschließt, sie einzunehmen.
August von Kotzebue

Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
Charles Dickens

So selten wahre Liebe ist, wahre Freundschaft ist noch seltener.
François de La Rochefoucauld

Die einzigen Geschöpfe, die weit genug entwickelt sind, um reine Liebe auszudrücken, sind Hunde und Kleinkinder.
Johnny Depp

Sobald ein Optimist ein Licht erblickt, das es gar nicht gibt, findet sich ein Pessimist, der es wieder ausbläst.
Giovanni Guareschi

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen.
Galileo Galilei

Wer wagt selbst zu denken, der wird auch selber handeln.
Bettina von Arnim

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France, Schriftsteller

Der Alltag der meisten Menschen ist ein stilles Heldentum in Raten.
Anna Magnani

Wenn man Spaß an einer Sache hat, dann nimmt man sie auch ernst.
Gerhard Uhlenbruck

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.
Mark Twain

Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht.
Jean Paul Sartre

Aus Gefälligkeit werden weit mehr zu Schurken als aus schlechten Grundsätzen.
Johann Gottfried Seume

Ruhm und Reichtum ohne Verstand sind ein unsicherer Besitz.
Demokrit

Moral ist, wenn man so lebt, dass es gar keinen Spaß macht, so zu leben.
Édith Piaf

Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern.
Aristoteles

Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn.
Joseph Joubert

Die schlimmste Herrschaft ist die der Gewohnheit.
Publilius Syrus

In der modernen Geschäftswelt ist es nutzlos, ein kreativer Denker zu sein, wenn man das, was man erschaffen hat, nicht auch verkaufen kann.
David Ogilvy

Erfolg ist nur halb so schön, wenn es niemanden gibt, der einen beneidet.
Norman Mailer

Es heißt, dass wir Könige auf Erden die Ebenbilder Gottes seien. Ich habe mich daraufhin im Spiegel betrachtet. Sehr schmeichelhaft für den lieben Gott ist das nicht.
Friedrich II. der Große

Wer nichts waget, der darf nichts hoffen.
Friedrich Schiller

Ich habe ein einfaches Rezept um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok.
Hildegard Knef

Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.
Samuel Coleridge

Das Internet ist nicht unbedingt ein guter Ort, um Freunde zu finden. Aber ein gutes Hilfsmittel, um die Freundschaften zu pflegen, die man hat.
Mark Zuckerberg

Die Männer mögen das Feuer entdeckt haben. Aber die Frauen wissen besser, wie man damit spielt.
Sarah Jessica Parker

Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.
Marie Curie

Kluge Menschen suchen sich die Erfahrungen selbst aus, die sie zu machen wünschen.
Aldous Huxley

Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert.
Nelson Mandela

Das eigentlich charakteristische dieser Welt ist ihre Vergänglichkeit.
Franz Kafka

Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt!
Martin Luther King

Ich habe noch nie einen hinterlistigen Menschen mit einem treuen Hund kennengelernt.
James Gardner

Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.
Anton Bruckner

Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt.
Lucius Annaeus Seneca

Begrenze dein Kind nicht auf das, was du gelernt hast, denn es ist in einer anderen Zeit geboren.
Jüdisches Sprichwort

Jeder Mensch, der sich für etwas engagiert, hat eine bessere Lebensqualität als andere, die nur so dahinvegetieren.
Bruno Kreisky

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Noël Coward

Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
John Lennon

Auf böse Menschen ist Verlass. Sie ändern sich wenigstens nicht.
William Faulkner

Beim Film ist es wie im Leben: Man beginnt als jugendlicher Liebhaber, dann wird man Charakterdarsteller und endet als komischer Alter.
Jean Gabin

Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahr haben möchte, hält er auch für wahr.
Demosthenes

Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.
Erich Fried

Ideale sind wie Sterne. Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren.
Carl Schurz

Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete, er kennt weder Gründe noch Gegengründe.
Anselm Feuerbach

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Winston Churchill

Tränen reinigen das Herz.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.
Konrad Adenauer

Mathematik ist das Alphabet, mit dessen Hilfe Gott das Universum beschrieben hat.
Galileo Galilei

Der größte Feind des Fortschritts ist nicht der Irrtum, sondern die Trägheit.
Henry Thomas Buckle

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.
Alexander Graham Bell

Bescheidenheit ist eine große Tugend - besonders bei anderen Menschen.
Federico Fellini

Man muss die Zukunft abwarten und die Gegenwart genießen oder ertragen.
Wilhelm von Humboldt

Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein.
Humphrey Bogart

Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.
Maria Montessori