Herausforderungen sind dazu da, gelöst zu werden. Das wäre dann heute passiert. Die neue Folge EiTV ist im Kasten, allerdings haben wir uns doch für die 4-Jahreszeiten-Variante entschieden. Das Rezept und das Ergebnis laufen so ein bißchen unter "interessant", was nicht unbedingt etwas schlechtes sein muss. Ob das Gericht irgendjemand nach kocht, bleibt abzuwarten. Aber vermutlich geht es bei dem kreativen Ansatz auch eher ums Prinzip. Nach dem wäre sicher sogar eine Dessertvariante mir frischen Früchten und einer leckeren Vanillesoße als Dip denkbar.

Da heute doch auch sehr vielfältig gekocht wurde, gibt es für mich jetzt ein kleines Problem der Resteverwertung. Ein kleiner Fleischsalat ist schon entstanden. Die nächsten Abende werden mich noch als Kohlkönig und Sauerkrautverarbeiter erleben. Vielleicht hat ja jemand noch eine interessante Idee, die über Krautsalat und Kohleintopf hinaus geht und mit der ich dann meine Kollegen beglücke. 😉 Ansonsten darf der geneigte Zuschauer gespannt sein auf die Veröffentlichung des Videos.

Schönes Wetter kann man immer mal wieder gern für eine kleine Fotosafari nutzen. Leider war der Frühling in der Region, wo ich mich heute rum trieb, noch nicht so ganz erwacht. Aber ein paar schöne Impressionen sind doch bei rausgekommen (Bilder aufgenommen zwischen Lassan und Wolgast bei Klein Jasedow und Wehrland-Bauer).

Das müsste die Kirche von Lassan sein, von der Straße kurz vor Klein Jasedow aus fotografiert.
Der selbe Teich, Perspektive etwas weiter links.
Kleines Wiesenstück in Wehrland-Bauer
Die Straße durch Wehrland-Bauer in Richtung Wolgast.