4

Gedankensplitter, die es (bisher) noch nicht in die Langform eines Blogbeitrages geschafft haben (10/2010):

  • Zitat aus einem Mailwechsel
    Ssk: "Heute ein Messerset gekauft und endlich steht auf dem Messer mal drauf, wozu es gut ist :)"
    ich: "Wie lauten denn die Beschriftungen? "Daumen", "Zeigerfinger", ..."
  • Smartphones sind ja schön für mobilen Internetzugang. Auch die Medienwiedergabe erfolgt im allgemeinen recht zuverlässig. Nur beides zusammen ... Livestreamradios unterwegs (also in Bewegung) hören, das ist noch nicht zufriedenstellend gelöst. Oder liegt's am Player, welche könnt ihr für Android empfehlen?
  • Wann prügelt mal jemand den Medienmeteorologen falsche Standardfloskeln aus dem Kopf? Es ist nicht "für die Jahreszeit zu kalt" oder "... zu warm"! Die Temperaturen liegen höchstens unter oder über dem langjährigen Mittelwert.

Man geht ja nicht ungestraft einkaufen - ein Gedanke, den ich hier schon öfters hatte. Nur der Auslöser ist diesmal ein anderer gewesen. Anlässlich eines Anlasses hatte ich mir ausgedacht: 'Machste mal einen Obstsalat.' Sowas hatte ich zwar noch nie gemacht, aber so schwer kann es ja nicht sein. Und für den Notfall wollte ich sicherheitshalber noch ein Packung Vanillesoße, -jogurt, -quark, -pudding oder so ähnlich mitnehmen. Da drunter kann man ja einige süße Unfälle verstecken.

So schritt ich am Kühlregal eines Supermarktes (kein Discounter) entlang und griff zu Packungen mit cremiggelbem Inhalt. Da ich des Lesens mächtig bin, las ich die Zutatenliste auf der Suche nach echter Vanille ... und stellte jeden Becher, jedes Glas und jede Packung wieder ins Regal zurück. Verkauft Madagaskar seine Vanilleschoten nur noch an die Gastronomie und an Hobbyköche oder haben die ihre Anbaugebiete mittlerweile alle mit Kartoffeln bepflanzt, um sie u.a. ins Agrarland Mecklenburg-Vorpommern zu verkaufen?

Nun drängt die Zeit ein wenig, so dass ich selber keine Vanillesoße kochen kann; das habe ich nämlich auch noch nie gemacht und müsste erstmal nach einem Rezept recherchieren und ggf. nochmal Zutaten einkaufen gehen. Ich hoffe, mein Obstsalat kommt trotzdem an.

P.S.: Im gleichen Supermarkt schaute ich auch noch in die Messerabteilung. Leider war die Auswahl hier weniger vielfältig als bei den Puddings. Eigentlich gab es auch nur die Messer des von Axel Schulz beworbenen Herstellers. Diese sind aber nicht mal den geringen Preis wert, zu dem sie verkauft werden. Lasst also die Finger davon!