Springe zum Inhalt

Recht zu haben ist nur halb so schön, wenn kein anderer Unrecht hat.
Orson Welles

Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.
Victor Hugo

Macht euch nicht irre - ihr seid’s schon.
Dieter Hildebrandt, Kabarettist

Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.
Carl Gustav Jung

Es ist gefährlich, anderen etwas vorzumachen, denn es endet damit, dass man sich selbst etwas vormacht.
Eleonora Duse

Das Geheimnis der Macht besteht darin, zu wissen, dass andere noch feiger sind als wir.
Ludwig Börne

Der Glaube an das Gedruckte ist seit Gutenberg einer der mächtigsten Aberglauben dieser Welt.
Ludwig Marcuse

Die Meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben.
Max Frisch

Von allen Sorgen, die ich mir machte, sind die meisten nicht eingetroffen.
Sven Hedin

Wer einmal sich selbst gefunden hat, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.
Stefan Zweig

Für seine Arbeit muss man Zustimmung suchen, aber niemals Beifall.
Charles-Louis de Montesquieu

Der Arzt, der Prediger, der Richter und der Politiker oder Staatsmann hätten niemals zu Brotberufen ausarten dürfen.
Sigmund Graff

Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte.
Dieter Hildebrandt, Kabarettist

Mit Rassisten diskutieren, das ist, wie mit einer Taube Schach spielen: Egal, wie gut du bist, egal, wie sehr du dich anstrengst – am Ende wird die Taube aufs Spielfeld kacken, alles umschmeißen und umherstolzieren, als hätte sie gewonnen.
Eric Cantona

Man muss durch schlechte Erfahrungen hindurchgehen und nicht drumherum.
Liza Minnelli

Denn nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, wie es in der Bibel steht, sondern der Mensch schuf, wie ich im “Wesen des Christentums” zeigte, Gott nach seinem Bilde.
Ludwig Feuerbach

Sardinen wissen, dass Gleichmachen mit Kopfabschneiden beginnt.
Jeannine Luczak

Bevor man die Welt verändert, wäre es vielleicht doch wichtiger, sie nicht zugrunde zu richten.
Paul Claudel

Besser ein paar Brandblasen, als ein ganzes Leben lang kalte Finger.
Christine Nöstlinger, Autorin

Langeweile, zur rechten Zeit empfunden, ist ein Zeichen von Intelligenz.
Clifton Fadiman

Du kannst dir nicht aussuchen wie du stirbst. Oder wann. Du kannst nur entscheiden wie du lebst. Jetzt.
Joan Baez

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Das Gefährliche an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird.
Hans Krailsheimer

Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen.
Marie Curie

Phantasie ist nicht Ausflucht. Denn sich etwas vorstellen, heißt, eine Welt bauen, eine Welt erschaffen.
Eugène Ionesco

Vergib deinen Feinden, aber vergiss niemals ihre Namen.
John F. Kennedy

Selbstironie ist das klügste Stilmittel, um Unterhaltung zu machen.
Barbara Schöneberger

Ein Radikaler ist ein Mann, der mit beiden Beinen fest in der Luft steht.
Franklin D. Roosevelt

Wenn du zu Hause nicht glücklich bist, dann bist du es auch nirgendwo sonst. Das ist mein Motto.
Angie Harmon, Schauspielerin (“Jane Rizzoli” bei “Rizzoli & Isles”)

Glück ist kein Geschenk der Götter, sondern die Frucht innerer Einstellung.
Erich Fromm

Es gehört viel Mut und Kraft dazu, einen Mann von sich abhängig zu machen, doch es zahlt sich fast immer aus.
Katharina II.

Wer aufhört, Fehler zu machen, lernt nichts mehr dazu.
Theodor Fontane, Dichter

Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen.
Dieter Hildebrandt

Charakterstärke entwickelt sich langsam, kann aber sehr schnell nachlassen.
Faith Baldwin

Eine Hürde überwindet man am besten, indem man sie als Sprungbrett benutzt.
Enid Blyton, Schriftstellerin

Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten.
Bertrand Russell

Man kann sich wohl in einer Idee irren, man kann sich aber nicht mit dem Herzen irren.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Wenn Sie in der Politik etwas gesagt haben wollen, wenden Sie sich an einen Mann. Wenn Sie etwas getan haben wollen, wenden Sie sich an eine Frau.
Margaret Thatcher

Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun.
Max Ernst

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
Molière

Wir benutzen Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.