Geistreiche Bemerkungen vom 24.05.2015

Erfolge muss man langsam löffeln, sonst verschluckt man sich an ihnen.
Erika Pluhar

Die großen Tugenden machen einen Menschen bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.
Pearl S. Buck

Glück ist ein Parfüm, das du nicht auf andere sprühen kannst, ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson

Ein Widerstand um jeden Preis ist das Sinnloseste, was es geben kann.
Friedrich Dürrenmatt

Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich.
Anatole France

Das Unglück ist, dass jeder denkt, der andere ist wie er, und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt.
Heinrich Zille

Geistreiche Bemerkungen vom 17.05.2015

Ein Optimist ist ein Mensch, der alles halb so schlimm oder doppelt so gut findet.
Heinz Rühmann

Man soll die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.
Curt Goetz

Eine Liebeserklärung ist wie die Eröffnung beim Schach: Die Konsequenzen sind unabsehbar.
Hans Söhnker

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das still stehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung.
Leonardo da Vinci

Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter.
Paul Newman

Durch Vernunft, nicht durch Gewalt soll man Menschen zur Wahrheit führen.
Denis Diderot

Geistreiche Bemerkungen vom 10.05.2015

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Je weniger die Leute davon wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.
Otto von Bismarck

Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.
Thomas Mann

Tugenden und Mädchen sind am schönsten, ehe sie wissen, dass sie schön sind.
Ludwig Börne

Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.
Isaac Asimov

Ein Optimist ist ein Mensch, der alles halb so schlimm oder doppelt so gut findet.
Heinz Rühmann

Wandernde Kakteen

Bisher war ja ein sehr stachliger Vertreter der Kakteen ab und an hier Artikelauslöser tätig, daneben fristete ein puschliger eher ein Schattendasein. Aber das könnte sich in der kommenden Zeit ändern.
Irgendwann wurde er mal umgetopft und stand dann halbwegs mittig in seinem Topf. Neulich fiel dann aber doch auf, dass das mit dem Mittig irgendwie nicht mehr stimmte. Aber wandern Kakteen?

Wandernder Kaktus?Das konnte doch nicht sein. Also wurde mal ein wenig die Perspektive gewechselt – ein Vorgang, der eigentlich jedem regelmäßig empfohlen wird. Im konkreten Fall wurde etwas am Topf gedreht.

Ein Knubbel.Da ist doch was am Kaktus entstanden. Gespannt darf gewartet werden, was daraus wird. Ich weiß es nicht.

Was ist das?Es stellt sich also die Frage, was das ist: Blütenansatz oder Ableger?

Geistreiche Bemerkungen vom 03.05.2015

Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
Heinrich Heine

Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.
Plato

Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.
Martin Luther King

Die Gerechtigkeit ist nichts anderes als die Nächstenliebe des Weisen.
Gottfried Wilhelm von Leibniz

Das Wesen der Dinge hat die Angewohnheit, sich zu verbergen.
Heraklit

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.
Albert Schweitzer

Geistreiche Bemerkungen vom 26.04.2015

Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden.
Alexander Solschenizyn

Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen.
Marcus Tullius Cicero

Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schließen.
Peter Altenberg

Doppelt lebt, wer auch Vergangenes genießt.
Marcus Martial

Wir dürfen das Weltall nicht einengen, um es den Grenzen unseres Vorstellungsvermögens anzupassen, wie der Mensch es bisher zu tun pflegte. Wir müssen vielmehr unser Wissen ausdehnen, so dass es das Bild des Weltalls zu fassen vermag.
Francis Bacon

Jede Naivität läuft Gefahr, lächerlich zu werden, verdient es aber nicht, denn es liegt in jeder Naivität ein unreflektiertes Vertrauen und ein Zeichen von Unschuld.
Joseph Joubert

Bloggertreffen Neubrandenburg

Für alle, die etwas spontaner sind als ich, noch schnell ein kleiner Hinweis: Der hiesige Hackerspace will es auch mit einer Fachgruppe Blogging probieren. Am Dienstag, den 21.04.15, um 19 Uhr, ist ein erstes Treffen angesetzt.

Und da Blogging ein weites Feld ist, soll das erste Treffen auch dazu genutzt werden, Interessen auszuloten und zu gucken, wo die meisten Bedarfe bestehen. Schreiben, gegenseitige Kritik, Fotografie, Planung, WordPress-Anpassungen, Selbsthosting oder irgendwo unterschlüpfen, Grafik, Logo, Joomla, blog.de, blogger.com, wordpress.com, … Das Feld ist weit.

Und wer interesse hat, und entweder den Termin verpasst hat oder grundsätzlich dienstags 19 Uhr nicht kann, kann gern in den Kommentaren alternative Vorschläge machen.

Geistreiche Bemerkungen vom 19.04.2015

Wenn du siehst, wen einige Mädchen heiraten, weißt du, wie sehr sie es hassen müssen ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Helen Rowland

Aller Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.
Hermann Hesse

Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.
Christian Morgenstern

Treue kann man nicht verlangen. Treue ist ein Geschenk.
Lilli Palmer

Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld.
Jean Paul Getty

Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht.
Leonardo da Vinci

Wem die Stunde geschlagen hat

Bing! macht die Mikrowelle und für viele Menschen ist das leider auch gleichzeitig der Essensgong. Natürlich kann man diesen strahlenden Küchenhelfer wunderbar benutzen, um eine Tasse Milch zu erwärmen, Zwiebeln glasig anzuschwitzen oder Kartoffeln zu garen, aber um wirklich Essen darin zuzubereiten, braucht es schon etwas Hirnschmalz. Und alles geht natürlich auch nicht. Was geht sind Spiegeleier ohne Bratspuren. Oder Würstchen mit geplatzter Pelle. Oder ganz schnell flüssige Butter.

Aber wir kommen vom Thema ab und das lautet: Gutes Essen. Und das man in der Region durchaus auch gut essen kann, haben wir schon an einigen Beispielen gezeigt. Es sind zwar wenige, aber es gibt sie. Und manchmal findet man eine Perle an einem Ort, wo man sie nicht vermutet.

Der Ortsteil von Neubrandenburg, um den es geht, bringt der Stadt so einiges: die preiswerteste Tankstelle, schöne Anblicke über die ganze Stadt und die Adresse Dorfstraße XY in 17033 Neubrandenburg. Ja, die Vier-Tore-Stadt hat auch eine Dorfstaße im Stadtgebiet. Seit 1961. Da wurde Weitin eingemeindet und dort gibt es eine Dorfstraße. Nach wie vor. Aber das nur nebenbei.

Im Gewerbegebiet Weitin steht ein Hotel und dieses hat ein Restaurant und in diesem hängt nicht nur eine Uhr. Deswegen heißt es auch “Die Uhr”. Und wer dort hingefunden hat, den erwartet eine sehr angenehme Küche und ein freundlicher Service. Näheres dazu gibt es im PodCast.

Geistreiche Bemerkungen vom 12.04.2015

Die Reparatur alter Fehler kostet oft mehr als die Anschaffung neuer.
Wieslaw Brudzinski

Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Wirklichkeit zerstören kann.
Hans Kruppa

Nie hat ein Dichter die Natur so frei ausgelegt, wie ein Jurist die Wirklichkeit.
Jean Giraudoux

Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen.
Pythagoras von Samos

Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.
Franz von Sales

Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Friedrich Nietzsche