Geistreiche Bemerkungen vom 07.02.2016

Um gutes Essen zubereiten zu können muss man gutes Essen essen.
Jiro Ono (japanischer Küchenchef)

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Francis Picabia

Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.
Eleanor Roosevelt

Wenn du siehst, wen einige Frauen heiraten, weißt du, wie sehr sie es hassen müssen ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Helen Rowland

Der Gütige lässt die Art, wie er einen geliebten Menschen behandelt, auch den Ungeliebten zuteil werden.
Mengzi

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart.
Noël Coward

Geistreiche Bemerkungen vom 31.01.2016

Wer sich zu groß fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen Aufgaben betraut zu werden.
Jacques Tati

Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.
Erich Fried

Zur Politik gehört auch die Gabe, selbst zu jammern, wenn man anderen auf die Füße tritt.
Henri Tisot

Wie kann man einen Menschen beweinen, der gestorben ist? Diejenigen sind zu beklagen, die ihn geliebt und verloren haben.
Helmuth von Moltke

Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen.
Erasmus von Rotterdam

Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete, er kennt weder Gründe noch Gegengründe.
Anselm Feuerbach

Radio zum Hinhören

Das neue Jahr brachte auch einige kleinere Veränderungen in meinem Mediennutzungsverhalten. Das liegt weniger an mir selber als in Änderungen der Programme zum Jahreswechsel (bzw. im dann besseren Zusammenspiel der Programme). Während der Sonnabend nach wie vor eher dem Fernsehen (und der Vorbereitung der Radiosendung) gehört (wenn sich nichts anderes ergeben hat), gehört der Samstag mittlerweile dem Radio. Und bezogen meines Schlafverhaltens müsste ich mir sogar fast einen Wecker stellen, aber soweit geht die Macht der Medien über mich noch nicht.

Wer die Fernseh- und Radiotipps bei „Freitag nach eins“ verfolgt, vor allem diejenigen, die nur im Internet stehen, wird vielleicht eine Ahnung bekommen, dass ich mich schwerpunktmäßig für Medien, Kabarett und Essen interessiere. Mal sehr salopp ausgedrückt. Und so sieht dann mein momentaner Hörplan am Samstag auch aus:

Zugegeben, manchmal gleite ich auch schon früher zum Fernsehen ab, da dieses am Samstagnachmittag auch das eine oder andere interessante sendet. Aber so sieht ein interessanter, unterhaltsamer und informativer Samstagnachmittag bei mir aus. Und nebenher erledigt sich der Haushalt oder entstehen Blogbeiträge bei herdnerd.de 😉

Geistreiche Bemerkungen vom 24.01.2016

Versuch nie einem Schwein das Singen beizubringen. Du verschwendest deine Zeit und verärgerst das Schwein.
Mark Twain, Schriftsteller

Eine gute Schwäche ist besser als eine schlechte Stärke.
Charles Aznavour

Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter.
Paul Newman

Wer den Feind umarmt, macht ihn bewegungsunfähig.
Nepalesisches Sprichwort

Der Kluge lernt aus allem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
Sokrates

Nicht durch unsere Entdeckungen, sondern durch unsere Ahnungslosigkeit bewegen wir uns sicher durch das Leben.
Jean Giraudoux

Geistreiche Bemerkungen vom 17.01.2016

Erfolge muss man langsam löffeln, sonst verschluckt man sich an ihnen.
Erika Pluhar

Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg.
Billy Graham

Seine eigene Dummheit zu erkennen mag schmerzlich sein. Keinesfalls aber eine Dummheit.
Oliver Hassencamp

Die Unwissenheit kommt der Wahrheit näher als das Vorurteil.
Wladimir Iljitsch Lenin

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Curt Goetz

Glück bedeutet eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis.
Ingrid Bergman

Geistreiche Bemerkungen vom 10.01.2016

Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selber handeln.
Bettina von Arnim

Alles was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch.
René Descartes

Ich hoffe immer noch, dass ich die Welt ein wenig besser verlasse, als ich sie vorgefunden habe.
Jim Henson

Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.
Werner Finck

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

Verstand und Genie rufen Achtung und Hochschätzung hervor, Witz und Humor erwecken Liebe und Zuneigung.
David Hume

Geistreiche Bemerkungen vom 03.01.2016

Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen.
Nagib Mahfuz

Wer zugibt, dass er feige ist, hat Mut.
Fernandel

Wahrheit ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschließt, sie einzunehmen.
August von Kotzebue

Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt.
Joseph Pulitzer

Gehe nicht dahin, wo der Puck ist. Gehe dahin wo der Puck sein wird.
Wayne Gretzky

Im Herzen eines Menschen ruht der Anfang und das Ende aller Dinge.
Leo Tolstoi

Geistreiche Bemerkungen vom 27.12.2015

Kein Mensch kann wunschlos glücklich sein, denn das Glück besteht ja gerade im Wünschen.
Attila Hörbiger

Staunen ist der erste Schritt zu einer Erkenntnis.
Louis Pasteur, Wissenschaftler

Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.
Benjamin Franklin

Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
Matthias Claudius

Revolution ist das Feuer, an dem die einen verbrennen und die anderen ihre Suppe kochen.
John Carrick

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.
Charles-Louis de Montesquieu

Geistreiche Bemerkungen vom 20.12.2015

Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.
La Rochefoucault

Ein Kritiker ist eine Henne, die gackert, wenn andere legen.
Giovanni Guareschi

Große Veränderungen in unserem Leben können eine zweite Chance sein.
Harrison Ford

Unter Gleichberechtigung verstehen die Frauen gleiches Recht mit dem Mann überall dort, wo sie keine Vorrechte haben.
Mario Adorf

Der Mensch soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen. Pythagoras, Philosoph

Die Jugend wäre eine schönere Zeit, wenn sie erst später im Leben käme.
Charlie Chaplin

Geistreiche Bemerkungen vom 13.12.2015

Sehenswürdigkeiten sind Dinge, die man gesehen haben muss, weil andere sie auch gesehen haben.
Hans Söhnker

Das Gedächtnis ist ein sonderbares Sieb. Es behält alles Gute von uns und alles Übel von den anderen.
Wieslaw Brudzinski

Wer seine Türen allen Irrtümern verschließt, schließt auch die Wahrheit aus.
unbekannt

Eine Allianz ist eine Ehe, bei der die Eifersucht größer ist als die Liebe.
Amintore Fanfani

Das Problem mit der Schönheit ist, dass man reich geboren wird und nach und nach verarmt.
Joan Collins

Es ist besser, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als beständig nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird.
Charles de Gaulle